Erste Hilfe bei Problemen mit Ihrem Webbrowser

Den Browser-Trojaner „Qtype Inspsearch“ entfernen

Sicherlich ist „SafeHomepage Virus“ eine weitere passende Bezeichnung für diesen Plagegeist

Dieser Browser-Hijacker verändert ungefragt die Browser-Einstellungen im Firefox, Chrome, Internet Explorer, Opera und so weiter. Die Startseite wie auch die Standard-Suchmaschine führen zu qtype.inspsearch.com, einer von unzähligen Möchtegern-Suchmaschinen ähnlichen Aufbaus, die sich über zusätzliche Werbeeinblendungen finanzieren und ihre Nutzer nerven.
Ob und in welchem Umfang im Hintergrund Nutzerdaten weiter verkauft werden, konnte ich nicht feststellen. Oftmals sind bei Webseiten dieser Art unauffällige Verlinkungen auf dubiose Internet-Angebote eingerichtet, die letztendlich zu weiteren, gefährlichen Problemen am PC führen.

Wie gelangte Safehomepage (qtype.inspsearch.com) auf den Computer

Zahllose Produzenten kostenloser Programme (Freeware) oder auch Software-Download-Portale binden diese Hijacker (Trojaner) in ihre Installationsvorgänge ein und finanzieren sich auf diesem Weg. Ein Hinweis, dass bei einer Programm-Installation z.B. qtype.inspsearch.com als neue Homepage und Suchseite im Browser eingerichtet wird, kann schnell übersehen werden und somit hat man als Nutzer diesen Veränderungen letztendlich sogar zugestimmt.

Wie im Screenshot zu sehen wird „gefragt“, ob die Ask-Toolbar installiert werden soll. Ähnlich ist die Vorgehensweise auch bei Qtype Inspsearch und oftmals werden die Häkchen vom Nutzer an dieser Stelle nicht heraus genommen. Hierbei stets aufpassen und lesen, was alles installiert oder am Rechner verändert werden soll.

Browser-Toolbar soll installiert werden

Browser-Toolbar soll installiert werden

Wer steckt hinter Qtype Inspsearch?

Hinter dieser Webseite steckt laut eigenen Angaben ein Unternehmen namens „Hefei Infinity Technology Co.“, über das ich nichts in Erfahrung bringen konnte und sicherlich eher zum Schein auf der unfertig scheinenden „Über uns Seite“ untergebracht wurde. Inhaber der Domain inspsearch.com und technischer Ansprechpartner ist allerdings die Blucora Inc. aus Bellevue, WA in den USA. Blucora, ehemals Infospace Inc., kann durchaus mit dem Suchmaschinenmarkt in Verbindung gebracht werden. Mit den 90iger Jahren Suchmaschinen MetaCrawler und WebCrawler können sicherlich einige noch etwas anfangen.

Teile im Quellcode von qtype.inspsearch.com verweisen sogar noch auf Dateien unter infospace.com. Letztendlich steckt mit Sicherheit irgendein Spammer hinter der Pseudo-Suchmaschine, der auf diesem Weg schnell einige Euro, Dollar oder Yuan im Internet machen wird.

Screenshot Suchmaschine: qtype.inspsearch.com

Screenshot Suchmaschine: qtype.inspsearch.com

Wie lässt sich SafeHomepage / qtype.inspsearch.com entfernen?

Das ist bei diesem Browser-Hijacker recht einfach und auch von Computer-Laien schnell erledigt. Einfach die folgende Sicherheits- und Anti-Adware-Software (100% kostenfrei) herunterladen und den Anweisungen folgen.

1. Mit AdwCleaner die Browser bereinigen

Das kostenlose Tool mit dem Namen AdwCleaner sucht und findet ungewünschte Werbesoftware in den Webbrowsern. Das kleine Programm von einen der empfohlenen Download-Links herunterladen und wie beschrieben einsetzen.
Im Anschluss zu dieser Anleitung zurückkehren und mit Schritt 2 fortfahren.

2. Mit Malwarebytes nach unentdeckt gebliebenen Schädlingen suchen

Ein weiteres, auch in der kostenfreien Version für diese Zwecke sehr zu empfehlendes Werkzeug, ist Malwarebytes Anti-Malware. Hiermit werden die Windows-Systemdateien nach möglichen weiteres Bedrohungen durchsucht. Malwarebytes downloaden, installieren und ausführen. Gefundene Schädlinge löschen und mit dem 3. Schritt fortfahren.

3. Die Browser überprüfen und wieder eine vernünftige Suchmaschine verwenden

Als letztes alle installierten Webbrowser nacheinander aufrufen und auf die korrekte Funktionalität hin überprüfen. Es sollten jeweils die Standard-Suchmaschinen (Google oder Bing) sowie die Default-Homepage des Browser-Herstellers angezeigt werden. Diese lassen sich in allen Browsern problemlos über die „Einstellungen“ abändern.

? Fragen, Hinweise & Anregungen

In den meisten Fällen dürfte nun das Problem mit der Safehomepage / qtype.inspsearch.com der Vergangenheit angehören. Sollte es noch Fragen zu dieser Adware-Bereinigung geben, dann nutzen Sie einfach den Kommentarbereich unterhalb dieses Artikels.
Ansonsten wie immer eine Bitte meinerseits: Wenn diese Anleitung geholfen hat, dann teilen Sie diese Informationen in den sozialen Netzwerken wie Facebook, Xing oder Google+, verweisen in Foren, Frage & Antwort Seiten oder von der eigenen Homepage auf https://www.browserdoktor.de/qtype-inspsearch-entfernen/ und speichern Sie die Browserdoktor-Webseite in Ihren Favoriten ab.

Diesen Beitrag in den sozialen Medien teilen

1 Antwort

  1. Avatar-Bild Leser-Kommentar Tutti

    danke. hat mit adwcleaner wunderbar geklappt

Einen Kommentar schreiben