T-Online Navigationshilfe dauerhaft deaktivieren

T-online Navigationshilfe deaktivierenT-online Navigationshilfe deaktivieren

So lässt sich die Telekom Vertipper-Seite ganz einfach abschalten

Vor Jahren führte die Telekom mit ihrer Navigationshilfe eine Webseite ein, die immer dann im Browser aufgerufen wird, wenn es keinen DNS-Eintrag für die eingegebene Domain (bei der Telekom) gibt. Solch eine falsch geschriebene Internetadresse führt dann immer zu http://navigationshilfe1.t-online.de/dnserror?url=meine-url.de.

Bei einem DNS-Eintrag handelt es sich um eine Art Zuordnungstabelle einer Internetadresse (z.B. www.browserdoktor.de) und der dazugehörigen IP-Adresse des Servers (z.B. 93.180.155.225), auf welcher die Internetseite zu diesem Zeitpunkt betrieben wird.

Die Telekom selbst betreibt mehrere solcher Domain Name Service Server. Welche das sind bzw. unter welche IP-Adresse diese erreichbar sind, lässt sich in ihren Router-Einstellung ablesen und je nach Gerätetyp ggf. auch ändern.

Telekom DNS-Server

Telekom DNS-Server: 217.0.43.81 und 217.0.43.65

Als alternative DNS-Server sind auf jeden Fall die von Google zu nennen:

  • 8.8.8.8
  • 8.8.4.4

sowie die Server von Open DNS:

  • 208.67.222.222
  • 208.67.220.220
  • 208.67.222.220
  • 208.67.220.222

So geht das Abschalten der Navigationshilfe ganz einfach

Viele Nutzer nervt die Navigationshilfe der T-Online einfach und sie fragen sich: Warum kommt diese überhaupt, weshalb wird sie angezeigt und wie bekomme ich sie weg?

Um die T-Online Navigationshilfe abzuschalten genügt es, sich hier beim kundencenter.telekom.de mit seinen Zugangsdaten einzuloggen und die Navigationshilfe auf “aus” zu setzen.

T-Online Navigationshilfe abschalten

T-Online Navigationshilfe abschalten

Router Neustart möglicherweise überflüssig

Nach dem Speichern gibt es einen Hinweis, dass diese Änderung erst nach einem Neustart des Routers wirksam wird. Also diesen kurz vom Strom trennen und anschließend ohne nerviger T-Online-Seite mit der klassischen Fehlermeldung im Browser leben.

Update: In einem letzten Test mit dem Speedport Smart war kein Neustart des Routers erforderlich. Hier hat die Änderung im Kundenservice genügt und nach kurzer Zeit zeigte der Webbrowser seine Standard-Fehlermeldung für solche Fälle.

Leider keine echte Navigationshilfe von der Telekom

Vertippt und bei der Telekom-Navigationshilfe gelandet

Vertippt und bei der Telekom-Navigationshilfe gelandet

Schade, was man von Seiten der Telekom / T-Online hier fabriziert hat. Denn prinzipiell wäre solch eine Navigationshilfe durchaus sinnvoll. Nur eben nicht mit den jetzigen (Stand März 2019) unpassenden Informationen, sondern einer echten Hilfe. Ein paar aktuelle News, die mich in diesem Moment eher überhaupt nicht interessieren und dazu die Suchtreffer zum Suchbegriff Telekom. Viel schlechter geht’s nicht …

T-Online “weiß” an dieser Stelle was eingetippt wurde. Genau dies ließe sich im einfachsten Fall ganz einfach als vorausgefüllter Suchbegriff nutzen und so zumindest halbwegs brauchbare Suchergebnisse ausspielen. Aber auch die eigentlich gemeinte Adresse bekommen andere Anbieter auch ohne weiteres zur Anzeige.

Fehlermeldung ERR_NAME_NOT_RESOLVED

ERR_NAME_NOT_RESOLVED

ERR_NAME_NOT_RESOLVED

Der Hinweis im Google Chrome hilft da deutlich mehr. Die Fehlermeldung ERR_NAME_NOT_RESOLVED, also Name nicht aufgelöst, und dazu das bekannte “Meinten Sie…”, was oft genau das ist, was man eigentlich in die Adressleiste des Browsers tippen wollte. Ein Klick auf diese korrigierte Adresse und schon ist man als Nutzer auf der richtigen Seite.

Über den Autor

Daniel
Mit bürgerlichem Namen Daniel Weihmann und wohnhaft in Köthen. Fachinformatiker für Systemintegration. Von 2004 - 2014 angestellt als Systemadministrator und seit 2014 selbstständig im Online-Marketing. Außerdem Mensch hinter dem Browserdoktor-Webprojekt.

2 Kommentare zu "T-Online Navigationshilfe dauerhaft deaktivieren"

  1. Margot Wüsthoff-Garbe | 26. August 2018 um 15:42 | Antworten

    Danke für Aufklährung
    Freischaltung kein Problem
    die Hauptsache ich kann im Internet arbeiten
    mit freunlichen Grüßen Margot Wüsthoff- Garbe

  2. Michael Eikermann | 1. März 2019 um 17:07 | Antworten

    da deaktivieren geht gar nicht mehr über die T-Online Kundenseite. Stattdessen muss man sich alternative DNSv4- bzw. DNSv6- Server suchen und die dazugehörigen alternativen Serveradressen. Kennt da jemand eine stabile zuordnung?

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.