Erste Hilfe bei Problemen mit Ihrem Webbrowser

Große Werbeanzeigen im Chrome-Browser bei der Google-Suche

Ad-injection im Google Chrome durch gehackte Erweiterung(en)

Eine ganze Reihe Chrome-Nutzer berichteten zuletzt von ungewöhnlichen (teils unseriösen) Werbeanzeigen bei der Nutzung der Google-Suche und anderer Google-Dienste.

Per Iframe werden hier Anzeigen nachgeladen, die definitiv nicht von Google ausgespielt werden, sondern letztendlich durch Adware (oder auch einem Browser-Hijacker bzw. andere Malware) ins eigene System eingreifen. Neben der lästigen Werbung und verlängerten Ladezeiten ist zudem unklar, was diese Schadsoftware noch im Hintergrund anstellt.

Chrome Ad-injection in der Google-Suche

Chrome Ad-injection in der Google-Suche

Gut möglich, dass eingegebene Daten abgegriffen werden und damit Formulareingaben wie Zugangsdaten betroffen sind.

Gehackte Chrome-Erweiterungen sind wohl das Problem

Die Berichte im Internet zu manipulierten Extensions weisen gehäuft auf Copyfish und auf die Web Developer Toolbar sowie auf Google Shortcuts hin. Möglicherweise sind es aber auch noch weitere.

Adware aus dem Chrome entfernen

Im ersten Schritt sollten zumindest die hier genannten Erweiterungen entfernt werden. Der Google Support hat zudem weiterführende Informationen zum Entfernen unerwünschter Anzeigen, Pop-ups und Malware aus Chrome veröffentlicht. Hier wird das Bereinigungstool Chrome Software Cleaner-Website empfohlen, was in diesen Fall allerdings keine Probleme feststellen konnte.

Google Chrome Erweiterungen bearbeiten

Google Chrome Erweiterungen bearbeiten

Chrome Ad-injection über die Web Developer Toolbar

Chrome Ad-injection über die Web Developer Toolbar

Ein Scan mit dem Adwcleaner von Malwarebytes zeigte bei dem hier betroffenen System, dass der Verursacher wohl die Erweiterung Google Shortcuts war.

Chrome Ad-injection: Adwcleaner meldet Google Shortcuts Erweiterung als schädlich

Chrome Ad-injection: Adwcleaner meldet Google Shortcuts Erweiterung als schädlich

Nach dem Entfernen dieser Erweiterung und einem Browser-/ Windows-Neustart, trat das Problem nicht erneut auf.

Spuk vorbei?

Vielleicht! Noch ist nicht wirklich klar, wer oder was genau dahinter steckt. Bitte die Kommentarfunktion hier unterhalb nutzen und eure Erfahrungen dazu posten. Der Beitrag hier wird fortgesetzt …

Weitere Infos:

Noch keine Kommentare bis jetzt

Einen Kommentar schreiben