Erste Hilfe bei Problemen mit Ihrem Webbrowser

Doko Search entfernen

Anleitung zum Deinstallieren der doko-search.com Startseite im Firefox, Internet Explorer und Chrome

Doko-Search.com ist eine weitere Suchmaschine, die sich kaum jemand freiwillig im Webbrowser eingerichtet haben wird. In den meisten Fällen werden beim Installieren kostenfreier Anwendungen (Freeware, Shareware, Download-Programme) im Hintergrund die Browser-Einstellungen manipuliert. Es wird die Startseite und die Standardsuche auf www.doko-search.com umgestellt und diese Änderung lässt sich oft nicht ohne weiteres wieder rückgängig.

Doko Search versucht ein wenig wie Google daher zu kommen und viele Opfer bemerken somit diese Manipulation erst gar nicht. In den Suchergebnissen geht es dem Anbieter hauptsächlich um bezahlte Verweise auf überwiegend unseriöse Internetseiten. Einige davon verbreiten Malware und andere Schadsoftware.

1. Adware vom System löschen

Das nur etwa 1 Megabyte kleine Programm namens AdwCleaner findet und entfernt Werbesoftware auf Windows-Computern. Es prüft Registry-Einträge, Browser-Einstellungen und Dienste auf bekannte Adware und löscht diese. Das Tool besitzt eine deutschsprachige, selbsterklärende Oberfläche.
Folgen Sie einfach einem der Download-Links, führen Sie AdwCleaner als Administrator (Rechtsklick mit der Maus aufs Programm-Icon und Ausführen als wählen) aus und kehren Sie nach dem erforderlichen Windows-Neustart zum zweiten Punkt dieser Anleitung zurück.

Download und Informationen zu AdwCleaner

2. Malware finden und entfernen

Malware gehört zu wirklich gefährlichen Dingen auf einem Rechner. Unter Malware werden digitale Schädlinge wie Trojaner, Viren, Spyware und viele weitere Plagegeister zusammen gefasst. Entfernen lassen sich diese oft für Angriffe, Ausspähaktionen und Spam-Verbreiter hervorragend mit Malwarebytes Anti-Malware.

Laden Sie sich die kostenfreie Version dieses Programms herunter, installieren Sie es auf Ihrem Computer und starten Sie einen intensiven Scan-Vorgang. Oftmals dauert solch ein Scan mehrere Stunden. Im Anschluss listet Malwarebytes alle Schädlinge auf und bietet das Löschen selbiger an. Das vollständige Entfernen von infizierten Objekten kann, nicht wie bei anderen Programmen, auch in der Gratis-Version durchgeführt werden.

Download und Informationen zu Malwarebytes

3. Cookies löschen den Browser-Verlauf leeren

Da Doko Search bereits massig Cookies auf Ihrem System abgelegt haben wird, empfiehlt es sich diese über die jeweiligen Browser-/ Datenschutz-Einstellungen zu entfernen. Auch das Leeren des Browser-Verlaufs beziehungsweise der Browser-History kann in diesem Schritt gleich mit erfolgen.

Firefox: Cookies und Chronik löschen

4. Alle Browser kontrollieren

Öffnen Sie Ihre Webbrowser und achten Sie auf die Startseite und auf die Standard-Suchmaschine. Unter Umständen zeigt sich noch immer Doko Search als Startseite. Oft liegt es daran, dass die Hacker auch die Startverknüpfungen zu Firefox, Chrome und Internet Explorer verändert haben. Für diesen Fall finden Sie auf Browserdoktor ebenfalls eine Lösung.

Manipulierte Programm-Startverknüpfung bereinigen

5. Künftig besser vor Gefahren dieser Art schützen

Es ist gar nicht so leicht, den Computer vor Gefahren wie Doko Search umfassend abzusichern. Natürlich sollten Sie auf vertrauenswürdige Download-Quellen setzen, auch wenn vermeintlich seriöse Download-Portale ebenfalls massig Browser-Hijacker dieser Art verteilen.

Achten Sie beim Installieren neuer Software auf versteckte Zusatzprogramme. Manchmal wird unbewusst ein Haken nicht entfernt oder die Zustimmung zu einer Änderung der Browser-Einstellungen in den Nutzungsbedingungen überlesen. In beiden Fällen hat der Nutzer somit einer solchen Systemänderung sozusagen zugestimmt. Also aufpassen und bei der Einrichtung neuer Anwendungen Zeit nehmen!

Einige kostenpflichtige Security-Tools schützen vor dem Aufruf kritischer Webseiten, unsicheren Downloads und vor versehentlichen Systemänderungen. Eine Free-Antivirus-Lösung, egal von welchem Hersteller, schützt dagegen lediglich vor echten Computer-Viren. Nicht aber vor all den unzähligen Gefährdungen durch Spyware, Phishing, PUP (Potentiell unnütze Programme) und Adware wie DokoSearch.
Meinen Freunden und Bekannten empfehle ich stets den Kauf von ESET Smart Security* oder Avira Internet Security*. Beide schützen Windows-Rechner vor alle möglichen Gefahren im Netz und bewahren vor Viren, Trojanern und betrügerischen Angriffen.

ESET blockt TowerTilt.com

ESET blockt Aufruf von TowerTilt.com, einem weiteren Browser-Virus

? Fragen, Hinweise und eine Bitte in eigener Sache

Hat die Entfernung des „Doko Search Browser Virus“ funktioniert? Sind Ihre Browser-Einstellung wieder in Ordnung? Bitte hinterlassen Sie einen kurzen Kommentar, wenn Sie noch wissen sollten durch welches Programm Sie sich Doko Search eingefangen haben. Auch wo es heruntergeladen wurde, wäre interessant zu erfahren. Falls Sie andere Lösungswege zur Systembereinigung eingesetzt haben oder es Probleme gab, kann auch dies im Kommentarbereich erwähnt werden.

Erzählen Sie bitte Ihren Freunden und Bekannten von der Problematik und teilen Sie diese Anleitung (https://www.browserdoktor.de/dokosearch-entfernen/) in den sozialen Netzwerken, in Foren und auch gern auf der eigenen Homepage.

* Beim Kauf eines der empfohlenen Software-Produkte wird eine Provision an Browserdoktor gezahlt. Für den Käufer entstehen keinerlei Mehrkosten. Alle Programmempfehlungen sind unabhängig eventueller Provisionszahlungen.

Diesen Beitrag in den sozialen Medien teilen

Noch keine Kommentare bis jetzt

Einen Kommentar schreiben