Erste Hilfe bei Problemen mit Ihrem Webbrowser

MySearchDial entfernen

Anleitungen zum Löschen des MySearchDial Virus

Wenn Ihr Browser – egal ob Firefox, Google Chrome, Internet Explorer oder Opera usw. – beim Starten und beim Öffnen eines neuen Tabs sowie als Standard-Suchmaschine nur noch eine Seite mit der Adresse start.mysearchdial.com anzeigt, dann haben Sie sich den sogenannten MySearchDial Virus bzw. die MySearchDial Toolbar eingefangen.

Es handelt sich hierbei nicht wirklich um einen echten Virus, aber Bedrohungen wie dieser nerven einfach und sollten schnellstmöglich wieder entfernt werden. Gerade von den Links innerhalb der vermeintlichen Suchmaschine gehen große Gefahren aus. Wie Sie MySearchDial loswerden können, zeigt Ihnen diese Anleitung in verständlich gehaltenen Handlungsschritten. Somit sollten auch Computer-Laien das unerwünschte Problem ohne weiteres beheben und wieder sicher im Internet unterwegs sein können.

Bitte befolgen Sie alle Punkte, denn nur so können Sie sicher sein den Schädling vollständig von Ihrem Computer gelöscht zu haben. Alle hier vorgestellten Tools (Programme) sind kostenfrei nutzbar und helfen dabei, infizierte Objekte aufzuspüren und zu beseitigen. Ignorieren Sie bitte auch nicht die Hinweise am Ende dieses Beitrags. Hier lege ich Ihnen Vorgehensweisen ans Herz, die Sie vor solchen und schlimmeren Computer-Gefahren schützen können.

Vorsicht! MySearchDial-Links führen zu Trojaner-Seiten

Vorsicht! MySearchDial-Links führen zu Trojaner-Seiten

1. Schließen Sie alle offenen Anwendungen und Deinstallieren Sie MySearchDial

Sie müssen für diese Aktion als Administrator am Rechner angemeldet sein (bei vielen ist das der übliche Standard­benutzer). Deinstallieren Sie als erstes die Werbesoftware (Adware). Die Vorgehensweise für Ihre Windows-Version ist im Beitrag Windows Programme deinstallieren beschrieben. Halten Sie in der Übersicht aller installierten Programme ausschau nach „MySearchDial“ sowie nach Anwendungen mit „Toolbar“ im Namen und entfernen Sie diese von Ihrem Computer.

2. Browser-Erweiterungen kontrollieren und das entsprechende Add-on entfernen

Öffnen Sie Ihren üblicherweise genutzten Webbrowser (z.B. Firefox oder Internet Explorer) und klicken Sie sich über die Browser-Einstellungen zu Ihren Add-ons bzw. Plugins durch. Suchen Sie auch hier nach „MySearchDial“ und Erweiter­ungen mit „Toolbar“ im Namen und entfernen / deaktivieren Sie diese. Wiederholen Sie diesen Schritt auch für alle weiteren installierten Browser auf Ihrem Rechner.

Bei einer seriösen Software wäre die Entfernung nun abgeschlossen. Nicht jedoch bei „My Search Dial“, was uns zum nächsten Schritt dieser Anleitung führt.

3. Schädlingsbekämpfung mit Hilfe eines bewährten Anti-Adware-Programms durchführen

Laden Sie sich das kostenfreie Programm AdwCleaner herunter und folgen Sie der Beschreibung. Nach wenigen Minuten zeigt Ihnen das Tool diverse Fundstellen an und löscht alle infizierten Objekte von Ihrem Computer. Nach einem erforderlichen Neustart von Windows ist in den meisten Fällen der MySearchDial Virus bereits Geschichte. Da sich aber oftmals weitere Malware wie Trojaner, Spyware oder Viren auf einem von diesem Browser-Hijacker befallenen System befinden, empfehle ich dringend einen wie im folgenden Punkt beschriebenen Intensiv-Scan nach weiteren versteckten Schadprogrammen.

4. Suche nach weiteren, bislang unentdeckten Gefährdungen auf Ihrem PC oder Laptop

Mit Hilfe von Malwarebytes oder einer anderen guten und aktuellen Sicherheitssoftware (z.B. mit dem ESET Online Scanner) das System vollständig überprüfen lassen. Dieser Vorgang kann durchaus mehrere Stunden dauern. Hinweis: Sie müssen nicht unbedingt davor sitzen bleiben und zuschauen, die Programme arbeiten selbstständig. Alle infizierten Objekte löschen und Windows neu starten.

Die nervige Browser-Manipulation ist nun sicherlich wieder behoben. Es existieren jedoch unzählige und viel gefährlichere Schädlinge in der Windows-Welt, die vor allem über das Internet eine grenzenlose Verbreitung finden. Cyberkriminelle und – wie spätestens seit den Veröffentlichungen zur NSA-Affäre bekannt – auch Regierungsorganisationen haben großes Interesse an Ihren digitalen Daten.

Seien es nun PINs und TANs vom Online-Banking, Zugangsdaten zu Webseiten und E-Mails, private Informationen, Fotos, Videos und Nutzerprofile oder Firmen-Unterlagen. Auch sehr beliebt in der Hacker-Szene sind Privatrechner, die als Teil eines Bot-Netzes fungieren, zur Verbreitung illegaler Downloads sowie unbemerkt zur Spam-Verbreitung missbraucht werden.

Von all diesen Aktivitäten merkt der Benutzer eines so manipulierten Computers in der Regel nichts. Der Rechner ist vielleicht manchmal etwas langsamer als früher oder die Internetverbindung ist nicht so schnell wie eigentlich gedacht.

MySearchDial-Link führt zu Trojaner-Seite, ESET verhindert Infizierung

MySearchDial-Link führt zu Trojaner-Seite, ESET verhindert Infizierung

! Ihren Rechner & Ihre Daten künftig besser vor Gefährdungen schützen

Es gibt zahlreiche kostenfreie Antiviren-Lösungen auf dem Markt. Diese schützen in der Regel sehr gut vor Viren, jedoch nicht vor Trojanern, Spyware, Spam und Hijackern wie „My Search Dial“. Solch einen Schutz lassen sich Hersteller von Sicherheitssoftware natürlich bezahlen. Zwischen 30 und 60 € kostet ein solches Programm in etwa. Sie sollten sich überlegen, ob diese Summe die Sicherheit Ihres Computers und die Ihrer Nerven nicht wert ist.

Meine Favoriten für einen Windows-Rundumschutz sind:

Außerdem empfehle ich regelmäßig alle wichtigen Daten zu sichern. Mit einer externen Festplatte, einem großen USB-Stick oder auch mit Cloud-Speicher im WWW haben Sie selbst nach der Zerstörung Ihrer Daten eine Möglichkeit zur Wiederherstellung. Manche Malware löscht oder verschlüsselt gespeicherte Festplatten-Inhalte. Fotos oder Dokumente sind dann weg und nicht wieder herstellbar!

Wichtig ist es auch, Programm-Installation jeder Art in Ruhe vorzunehmen. Schauen Sie in die Nutzungsbedingungen, hier verstecken sich oftmals untergeschobene Zustimmungen zur Veränderung von Browser-Einstellungen. Außerdem sollten Sie immer eine benutzerdefinierte Installation auswählen und auf optionale Zusatz-Software verzichten.

Avira verhindert MySearchDial Toolbar

Avira verhindert MySearchDial Toolbar

Überraschende Einblendungen im Internet für irgendwelche Updates, Plugins und kostenlose Sicherheitschecks sollten Sie definitiv ignorieren. Hier verstecken sich meist nur Gefahren dahinter, auch wenn die Information Systemmeldungen ähneln oder „irgendwie wichtig aussehen“. Gute Internet Security Programme waren vor Gefahren dieser Art, sperren gefährliche Webseiten umgehend und verhindern so bereits den Zugriff bevor der Virus auf den Rechner gelangt.

In eigener Sache

Wenn Sie Fragen oder Hinweise zum Deinstallieren der Toolbar / des Browser-Hijackers haben, dann hinterlassen Sie bitte hier einen Kommentar. Ich freue mich natürlich auch über Erfolgsmeldungen im Kommentarbereich, auf Empfehlungen bei Facebook und über Verweise aus Foren oder von der eigenen Homepage auf https://www.browserdoktor.de/mysearchdial-entfernen/. Helfen Sie mit, Hinweise auf Malware dieser Art zu verbreiten und machen Sie andere auf Gefährdungen und zur Sicherheit am Computer aufmerksam.

* Bei diesen Verlinkungen handelt es sich um sogenannte Affiliate-Links. Das heißt ich bekomme eine Vermittlungsprovision beim Kauf eines dieser Produkte. Auf den Endpreis hat das keine Auswirkung. Die Empfehlung erfolgt meinerseits unabhängig dieser Provisionszahlung. Ich selbst nutze auf meinen Computern 2 der hier vorgestellten Programme seit Jahren.

Diesen Beitrag in den sozialen Medien teilen

13 Antworten

  1. Avatar-Bild Leser-Kommentar Ronny

    Danke!!! Hat super funktioniert. Malwarebytes hat eine Menge Müll gefunden und alles gelöscht. Habe jetzt die 30 Tage Testversion von Eset installiert. Die hat schon ein paar mal gewarnt, werde sie mir wohl kaufen.
    Das Laptop ist auch wieder deutlich schneller. fast wie am ersten Tag.

  2. Avatar-Bild Leser-Kommentar mic

    Hallo Daniel,
    ich bekomme leider von AdwCleaner die info dass meine 6 gefundenen Bedrohungen nur von der zu zahlenden Version gelöscht werden….:( ist das richtig?
    Danke und Gruß
    MIC

  3. Avatar-Bild Leser-Kommentar NK

    Vielen Dank für die Hilfe. Jetzt öffnet sich bei Firefox nur noch der Firefox-Tab und nicht mehr gleichzeit der My Search Dial Tab!!!

  4. Avatar-Bild Leser-Kommentar Eva

    Hallo! Ich habe die Anweisungen befolgt und hoffe sehr, dass der Virus nun Geschichte ist. Ich habe nun allerdings starkte Bedenken wegen meiner Passwörter und Onlinebanking! Sollte ich sämtliche Passwörter nun ändern? Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, dass meine Passwörter ausspioniert wurden??

    • Der regelmäßige Ändern von Passwörtern macht unabhängig von solch einem Hijacker Sinn. Einfach mal diese Attacke zum Anlass nehmen und Zugangsdaten ändern. Hinweis: Keine Passwörter doppelt verwenden, keine Wörter, Namen oder ähnliche Dinge.

  5. Avatar-Bild Leser-Kommentar Benji

    Hallo Herr Weihmann,

    Ich bin auch mit dem Malware Mysearchdial betroffen. Das Problem ist, dass ich diese Software von der Liste Programm deinstallieren sich NICHT deinstallieren lässt, obwohl alle Anwendungen geschlossen sind. Ich wäre wirklich froh, wenn Sie mir weitere Tipps geben könnten. Besten Dank im Voraus.

    Benji

    • Gibt es irgendeine Fehlermeldung? Eventuell läuft die Anwendung im Hintergrund und verweigert eine Deinstallation.

      Haben Sie AdwCleaner einfach mal gestartet. In vielen Fällen bekommt das Reinigungs-Tool diese Programme mit deinstalliert.

  6. Avatar-Bild Leser-Kommentar iwan.owitsch

    inzwischen bin ich mysearch beim aufruf eines tabs losgeworden. dazu muss in firefox config die url geändert werden. die beschreibung steht unter bluestonedesign.de/faq

  7. Avatar-Bild Leser-Kommentar Sonja

    Ich möchte mysearchdial auf meinem Computer deinstallieren. In der software finde ich aber keinerlei Dateien die so heißen oder auf „toolbar“ enden? Weiß jemand Rat? Wie könnten die Dateien noch heißen??? Danke

    • Wenn sich dort nichts Auffälliges befindet, dann einfach mit Schritt 2 und folgende fortfahren.

  8. Avatar-Bild Leser-Kommentar Ruth

    Hallo,
    ich habe das Programm installiert und kann es nicht anwenden, die aufgelisteten Programme, Tools etc. kann ich nicht unterscheiden.
    Ich werde aufgefordert, was mir wichtig ist abzuklicken.
    Für mich undurchschaubar.
    Sorry, da hatte ich einen gefälligeren Einstieg erwartet.

Einen Kommentar schreiben