Erste Hilfe bei Problemen mit Ihrem Webbrowser

Surf Canyon entfernen

snappyimage.surfcanyon.com Toolbar deinstallieren

Surf Canyon – auch unter der Bezeichnung Snappy Image bekannt – ist eine Browser-Erweiterung, die sich als Plugin integriert und Einstellungen des Internet-Browsers verändert. Meist geschieht das für den Anwender unwissentlich bei Installationen kostenfreier Programme (Freeware, Shareware), die legal aus dem Netz geladen wurde. Hierbei werden sogenannte Software-Wrapper mit in die eigentliche Anwendung gepackt und nur in den Nutzungsbedingungen oder während einer Experten-Installation beiläufig auf das „Zusatzprogramm“ hingewiesen.

Es kann davon ausgegangen werden, das Nutzerprofile erstellt und private Daten gesammelt werden. Zudem speichert Surf Canyon zahlreiche Cookies auf der Festplatte, die für Provisionsvergütungen durch die Shop-Betreiber und zur Nachverfolgung aller Aktivitäten genutzt werden können. In wie weit Zugangsdaten oder Kreditkarten-Informationen betroffen sind, konnte der Browserdoktor-Test nicht klären.

Screenshot: Surf Canyon in Aktion im Amazon-Shop

Surf Canyon nervt auf den Seiten von Amazon

Surf Canyon nervt z.B. auf den Seiten von Amazon mit übergroßen Anzeigen zu anderen Anbietern, die ähnliche Produkte anbieten

Wie macht sich der Virus bemerkbar?

Fast Search by Surf Canyon 5.2 beschreibt sich selbst mit den Worten:
Dieses Add-On automatisiert das Finden relevanter Informationen, die in den Suchergebnissen von Google, Yahoo und Bing verborgen sind.

Die Adware (Werbesoftware) zeigt vor allem auf Onlineshops zahlreiche zusätzliche Werbeanzeigen, öffnet Popups, baut Verbindungen zu mehreren anderen Webseiten im Hintergrund auf und verlangsamt die Ladezeiten deutlich. SurfCanyon bzw. SnappyImage manipuliert die Funktionsweise Ihrer Suchmaschine und verweist auf teilweise gefährliche Webseiten, deren Besuch zu weiteren Downloads schädlicher Malware führt.

Zum Glück handelt es sich hierbei nicht um einen echten Virus, sondern „lediglich“ um einen Browser-Hijacker. Sonst wäre die Entfernung nicht so einfach und der angerichtete Schaden deutlich höher. Ich beschreibe am Ende dieses Artikels, wie Sie sich und Ihren Computer vor Gefahren aus dem Internet schützen können. Nehmen Sie dieses Problem zum Anlass und sorgen Sie für mehr Sicherheit.

Anleitung zum Deinstallieren von Surf Canyon

Meine Tests zeigten, dass die Informationen auf der Anbieter-Webseite unter dem Punkt „How do I remove Surf Canyon?“ nicht ausreichen, um das Problem vollständig vom Rechner zu verbannen. Wie im Bild zu sehen, wurden nach dem empfohlenen Entfernen des Add-Ons noch immer zahlreiche Nutzer-Einstellungen auf dem Computer belassen und im Hintergrund waren weiterhin Teile des Virus aktiv.

AdwCleaner entfernt SurfCanyon

AdwCleaner entfernt SurfCanyon

1. Programm zum Aufspüren von Adware downloaden und ausführen

Hier hat sich die französische Software namens AdwCleaner bestens bewährt. Das Programm ist gerade mal 1 Megabyte groß und benötig keine Installation. AdwCleaner ist schnell, zuverlässig und die Benutzeroberfläche ist auf deutsch. Binnen weniger Minuten wird das Anti Adware Tool gefährliche Einstellungen, Registry-Einträge und Dateien aufgespürt haben und diese zum Löschen freigeben.

AdwCleaner - Anleitung und Download

2. Den Computer nach versteckter Malware absuchen

Mit einem aktuellen Antiviren-Programm oder – und das möchte ich an dieser Stelle empfehlen – mit der kostenlosen Version von Malwarebytes Anti-Malware das Windows-System auf weitere Gefahren überprüfen. Oftmals verstecken sich nach Problemen mit Hijackern und Adware weitere, bislang unentdeckte Schadprogramme auf dem Computer.
Laden Sie sich das Programm wie beschrieben herunter, installieren Sie es und führen Sie einen Intensiv-Scan durch. Sollte Malwarebytes weitere infizierte Objekte finden, dann diese löschen.

Malwarebytes - Anleitung und Download

3. Cookies, Verlauf und temporäre Internetdateien löschen

Löschen Sie die Cookies in Ihrem Browser und leeren Sie den Verlauf (die History / Chronik), um sicher zu gehen, nicht über diesen Umweg die Macher der Surf Canyon Adware irgendwie weiter zu unterstützen. Auch das Löschend er temporären Internetdateien schadet an dieser Stelle nicht.

Cookies und Chronik im Firefox löschen

Cookies und Chronik im Firefox löschen

Wer steckt hinter Surf Canyon?

Registriert ist die Domain surfcanyon.com in den USA bei GoDaddy – dem wohl weltweit größten Anbieter auf diesem Gebiet. Die Domaininhaberschaft wurde verschleiert (Domains By Proxy, LLC) und auch ein Impressum oder ein anderer Kontakt ist nicht zu finden.

Die IP-Adresse 67.221.35.146 führt zum Hoster Peakhosting Customernet Idh10 in Kalifornien in den USA. Zahlreiche Subdomains:

  • snappyimage.surfcanyon.com
  • search.surfcanyon.com
  • my.surfcanyon.com (die Konfigurationsseite der Toolbar)
Suche search.surfcanyon.com

Suche search.surfcanyon.com

! Vor Gefahren durch Viren, Malware und Spyware effektiv schützen

Es gibt zahlreiche kostenfreie Antiviren-Lösungen. Diese schützen in der Regel sehr gut vor Viren, jedoch nicht vor Trojanern, Spyware, Spam und Browser-Hijackern. Solch einen Schutz lassen sich Hersteller von Sicherheitssoftware natürlich bezahlen. Zwischen 30 und 60 € kostet ein solcher Rundumschutz. Sie sollten sich überlegen, ob diese Summe die Sicherheit Ihres Computers und die Ihrer Nerven nicht wert ist. Oftmals beinhalten diese Pakete auch den Schutz des Smartphones oder weiterer Computer innerhalb der Familie.

Meine Favoriten für mehr Sicherheit sind:

Außerdem empfehle ich regelmäßig alle wichtigen Daten zu sichern (Backup). Mit einer externen Festplatte, einem großen USB-Stick oder auch mit Cloud-Speicher im WWW haben Sie selbst nach der Zerstörung Ihrer Daten eine Möglichkeit zur Wiederherstellung. Manche Malware löscht oder verschlüsselt gespeicherte Festplatten-Inhalte. Fotos und Dokumente sind dann weg und nicht wieder reproduzierbar!

Wichtig ist es auch, Programm-Installation jeder Art in Ruhe vorzunehmen. Schauen Sie in die Nutzungsbedingungen, hier verstecken sich oftmals untergeschobene Zustimmungen zur Veränderung von Browser-Einstellungen. Außerdem sollten Sie immer eine benutzerdefinierte Installation auswählen und auf optionale Zusatz-Software verzichten. Auf diesem Weg lassen sich bereits viele Probleme dieser Art vermeiden.

In eigener Sache

Wenn Ihnen diese Anleitung geholfen hat, Surf Canyon vom Rechner zu entfernen, dann erzählen Sie bitte Ihren Bekannten und Freunden davon. Zum Beispiel auf Facebook, in einem Forum oder in einem Frage-Antwort-Portal in dem Sie aktiv sind. Sollten Sie Fragen oder Hinweise haben, dann hinterlassen Sie bitte einen Kommentar. Ich freue mich natürlich auch über ein „Danke es hat geklappt!“ oder über Kommentare zu anderen Herangehensweisen, um solche Probleme in den Griff zu bekommen.


* Bei diesen Verlinkungen handelt es sich um sogenannte Affiliate-Links. Das heißt ich bekomme eine Vermittlungsprovision beim Kauf eines dieser Produkte. Auf den Endpreis hat das keine Auswirkung. Die Empfehlung erfolgt meinerseits unabhängig dieser Provisionszahlung. Ich selbst nutze auf meinen Computern 2 der hier vorgestellten Programme seit Jahren.

Diesen Beitrag in den sozialen Medien teilen

Noch keine Kommentare bis jetzt

Einen Kommentar schreiben