Erste Hilfe bei Problemen mit Ihrem Webbrowser

Cinema Plus Virus entfernen

Anleitung zum vollständigen deinstallieren der „Powerd by Cinema-Plus“-Werbeanzeigen

Wenn in Ihrem Browser auf zahlreichen Webseiten zusätzliche Werbeanzeigen (Popups, Coupons, Banner usw.) auftauchen, die mit Cinema-Plus und irgend einer Nummer gekennzeichnet sind, dann sind Sie Opfer einer sogenannten Adware (unerwünschten Werbesoftware) geworden. Manchmal wird Cinema-Plus auch als Virus, Trojaner oder Toolbar bezeichnet – was prinzipiell auch alles nicht völlig falsch ist.

Vermutlich beim Installieren einer kostenfreien Software (Freeware) oder beim vermeintlichen Update von Flash, Java oder ähnlichem, sind Sie auf eine Masche der Internet-Betrüger herein gefallen, welche Ihnen diese Adware heimlich auf den Computer kopiert haben. Neben dem Einspielen zusätzlicher Werbeanzeigen verlangsamt Cinema-Plus natürlich den Aufbau der besuchten Webseiten, speichert zusätzliche Werbe- und Tracking-Cookies auf Ihrem System und Analysiert Ihr Nutzerverhalten im Internet.

Cinema Plus Werbe-Popups

Cinema Plus Werbe-Popups

Diese Anleitung wird Ihnen dabei helfen, diese Schadsoftware wieder vom Rechner zu entfernen. Gehen Sie alle hier genannten Punkte in Ruhe durch und beachten Sie die Hinweise zur Vermeidung solcher Probleme am Ende des Artikels.

1. Software deinstallieren

Meist ist Adware wie die von Cinema Plus Bestandteil von Drittanbieter-Software, sodass Sie vielleicht in Ihren installierten Programmen nur schwer das eigentliche Problemprogramm ausfindig machen können. Prüfen Sie in diesem ersten Schritt in Ihrer Systemsteuerung, ob sich unter den installierten Programmen Software befindet, die Sie mit Cinema Plus in Verbindung bringen können. Nach unbekannten und neu installierten Anwendungen Ausschau halten und nach Programmen mit „Toolbar“, „Smartbar“, „IEProtect“ oder „Cinema Plus“ im Namen suchen.

Deinstallieren Sie potentiell unerwünschte Software. Sollte sich bei Ihnen nichts Auffälliges hier finden lassen, dann überspringen Sie diesen Punkt einfach.

Software unter Windows korrekt deinstallieren »

Werbeflut durch Save Sense

Werbeflut im Webbrowser

2. Unerwünschte Werbesoftware aufspüren und entfernen

Der vielleicht wichtigste Schritt dieser Anleitung ist das Aufspüren der Adware auf Ihrem System. Laden Sie sich hierfür die komplett kostenfrei nutzbare Software AdwCleaner herunter. Folgen Sie dazu der hier auf Browserdoktor beschriebenen Vorgehensweise und starten Sie den AdwCleaner nach dem ersten Durchlauf und dem daraufhin erforderlichen Neustart sofort ein zweites Mal, um sicher zu gehen, dass wirklich alle Browserprozesse auch beendet sind.

Anleitung und Download AdwCleaner »

3. Oft manipulierte Programm-Startverknüpfungen

Bei vielen Opfern von Cinema-Plus wurden, zusätzliche zu den zahllosen Popups und Werbeanzeigen auf diversen Internetseiten, die Startverknüpfungen der Browser manipuliert. Wenn bei Ihnen die Startseite ungewollt verändert wurde liegt der Verdacht nahe, dass die Hacker auch hier Systemveränderungen vorgenommen haben.

Folgen Sie in diesem Fall dieser Anleitung zum Bereinigen der Startverknüpfungen und kehren Sie anschließend zum 4. Punkt dieser Hilfe zurück.

Manipulierte Startverknüpfungen überprüfen »

4. Versteckte und gefährliche Malware löschen

Um sicher zu gehen, dass sich keine irgendwo im System versteckten und oft unbemerkten Trojaner, Viren und Spyware-Programme (Spionage-Programme) mehr befinden, kann das ebenfalls gratis nutzbare Programm Malwarebytes Anti-Malware eingesetzt werden. Es spürt, im Gegensatz zu vielen klassischen Antiviren-Programmen sehr viel mehr bösartige Scripte und Dienste auf, die bislang unentdeckt im Hintergrund unter Windows liefen.

Anleitung und Download Malwarebytes »

Dabei ist die vorstellbare Bandbreite an Gefährdungen sehr lang. Sie reicht von nervigen PUP (Potentiell unnützen Programmen) wie Cinema Plus oder irgendwelchen Toolbars, über den heimlichen Spam-Versand über Ihren Rechner, hin zu kriminellen Handlungen wie das Bereitstellen von illegalen Downloads. Aber auch die Integration von Privat-PCs in sogenannte Botnetze, von denen aus Angriffe auf Webserver aus der Ferne gestartet werden können, gehören heutzutage leider zum Alltag unzureichend geschützter Computer.

5. Cookies und temporäre Internetdateien löschen

Da während einer ungewollten Nutzung von Cinema Plus zahllose Cookies abgelegt wurden, mit denen Nutzeraktivitäten verfolgt und das Online-Shopping manipuliert werden kann, sollten diese Daten gelöscht werden. Aber auch der Beibehalt des Browser-Verlaufs sowie der temporären Internetdateien können künftig erneut zu Problemen dieser Art führen.

Am einfachsten löschen Sie diese Informationen in Ihrem Browser durch einen Browser-Reset, das heißt dem Zurücksetzen des Firefox, Internet Explorers und/ oder Google Chrome.

Anleitung: Browser zurücksetzen »

5. System überprüfen und besser absichern

Starten Sie nun Ihren Standard-Browser und besuchen Sie Seiten wie Amazon, Ebay oder andere Intenetseiten, bei denen zuvor Cinemap Plus bei Ihnen auffällig wurde. In den meisten Fällen sollte das Problem nun behoben sein. Da die kriminellen Hacker „ihren Virus“ aber ständig weiter entwickeln, kann es im Einzelfall noch immer zu Belästigungen durch zusätzliche Werbung kommen. Gehen Sie in diesem Fall diese Anleitung noch einmal in Ruhe Schritt für Schritt durch und nutzen Sie die Kommentarfunktion hier unterhalb für Fragen.

Schützen Sie Ihren Computer künftig mit einer professionellen Sicherheitslösung. Kostenfreie Antiviren-Software ist in vielen Fällen sehr gut gegen echte Computerviren gewappnet, nicht aber gegen Malware wie Adware, Spyware oder Trojaner. Zusatzleistungen wie der Schutz vor einem Aufruf gefährlicher Webseiten und die unerwünschte Installation von unnützen Zusatzprogrammen lassen sich die Hersteller von Sicherheitssoftware bezahlen.

So schützt, wie im Screenshot schön zu sehen, ESET Smart Security bereits vor dem Download und verhindert das Herunterladen kritischer Anwendungen. Hier erhalten Sie weitere Informationen zum besseren Schutz im Internet – beachten Sie diese in Ihre eigenen Interesse!

ESET-Warnung vor dem Chip-Installer

ESET-Warnung vor dem Chip-Installer

In eigener Sache

Sollten Sie Fragen, Hinweise und andere Lösungsvorschläge zum Entfernen von Cinemap Plus haben, dann schreiben Sie dies in die Kommentare. Ich versuche stets zeitnah darauf zu antworten. Screenshot oder auch Protokolldateien (z.B. von AdwCleaner) können Sie mir per E-Mail zukommen lassen oder sie bei Browserdoktor auf Facebook posten.

Sollten Sie noch wissen, durch welches Programm Sie sich < Powerd by Cinema-Plus eingefangen haben, dann geben Sie diese Informationen im Kommentarbereich auch andere Nutzer weiter und warnen sie so potentielle Opfer.

Hat Ihnen diese Anleitung geholfen? Dann klicken Sie hier auf den erhobenen Daumen und teilen Sie diese Anleitung in den sozialen Netzwerken, in Frage-Antwort-Portalen oder in Foren im World Wide Web.

Diesen Beitrag in den sozialen Medien teilen

1 Antwort

  1. Avatar-Bild Leser-Kommentar Sandra N.

    Super! Bin schon fast verzweifelt und hatte bereits mit anderen Anleitungen versucht das Virus zu löschen.
    Jetzt hat es endlich geklappt und ich bin den Sch*** wieder los. Vielen lieben Dank <3

Einen Kommentar schreiben