Trovi entfernen

Trovi entfernenTrovi entfernen

So löschen Sie den Trovi Virus vollständig aus Ihrem Browser

Der Trovigo oder auch Trovi Virus ist ein Browser-Hijacker, der die Einstellungen der Opfer-Webbrowser kapert / verändert und (derzeit) die Suchmaschine unter www.trovigo.com bzw. www.trovi.com als Standard-Suche und Startseite setzt. Für weniger versierte Windows-Nutzer, aber auch für manchen Profi, ist das Zurücksetzen dieser Spam-Konfiguration nicht ganz so einfach und ohne Anleitung oft überhaupt nicht umsetzbar.

Da auch Systeme mit Apple Mac OS von Trovi betroffen sind und hier die Bereinigung nicht wie unter Windows funktioniert, gibt es für alle Mac-User eine separate Anleitung.

Trovi verdient durch die zusätzliche Einblendung von Werbeanzeigen Geld und durch das Einsetzen von Cookies Provisionen beim Online-Shopping. Außerdem kann man dem Betreiber unterstellen, dass Nuterdaten aufgezeichnet und verkauft werden. Es kann auch davon ausgegangen werden, dass die Suchergebnisse Verweise auf unseriöse Webangebote beinhalten und Sie sich so unter Umständen noch mehr Schadsoftware auf den Computer holen.

Löschen Sie deshalb diese und ähnliche Adware (Werbesoftware) vollständig und umgehend von Ihrem System! Trovi versucht wie eine ganz normale Suchmaschine (z.B. Google oder Bing) zu wirken und viele Anwender merken gar nicht, dass sie Opfer einer Spam-Seite geworden sind. Weisen Sie deshalb Freunde und Kollegen auf Probleme dieser Art hin. Zum Beispiel bei Facebook bekommt ein Hinweis auf solche Gefahren in Ihrem Bekanntenkreis schnell die erforderliche Aufmerksamkeit.

Wer betreibt diese Möchtegern-Suchmaschine?

Die Suchseite trovigo.com bzw. trovi.com wird auf einem Server in den Niederlanden betrieben. Die Whois-Daten, also die Inhaber-Daten der Domain, sind leider verschlüsselt; die IP-Adresse 195.78.120.88 kann der Firma / Organisation Conduit Connect B.V. aus Amsterdam zugeordnet werden. Was sich wiederum mit den bereits einschlägig bekannten Hijacker-Produzenten Conduit in Zusammenhang bringen lässt.

Die Trovi Suche (www.trovigo.com)

Die Trovi Suche (www.trovigo.com) – Bei aktivem Adblocker bleibt die Liste mit Ergebnissen leer.

 

Anleitung zum Deinstallieren der Trovi Suchseite für Firefox, Internet Explorer und Google Chrome

Leider sind die Installationen eines solchen Browser-Hijackers nicht immer zu 100% identisch. Die hier veröffentliche Vorgehensweise zum Löschen der Trovi Toolbar wird aber beim überwiegenden Teil der Opfer eins zu eins funktionieren. Befolgen Sie bitte alle hier beschriebenen Punkte, auch wenn nach Schritt 1 oder 2 bereits alles behoben scheint!

[dropcap]1.[/dropcap] Trovi deinstallieren

Schauen Sie in Ihrer Systemsteuerung im Bereich Software deinstallieren nach, ob sich hier Programme mit dem Namen Trovi, Trovigo, Coduit, Search Protect oder Toolbar befinden und deinstallieren Sie diese. Falls Sie für Ihre Windows-Version nicht wissen wie Sie vorgehen sollen, so nutzen Sie hierfür diese Anleitung und fahren Sie anschließend mit Schritt 2 fort. Wenn Ihnen hier keine Anwendungen sonderlich auffallen, dann überspringen Sie diesen ersten Schritt einfach.

[dropcap]2.[/dropcap] Werbesoftware aus dem System entfernen

Laden Sie sich das kostenfreie Programm AdwCleaner hier herunter und führen Sie die Anwendung als Administrator (Rechtsklick, ausführen als Administrator) aus. Folgen Sie der Beschreibung, Löschen Sie alle gefundenen Schädlinge, starten Sie Ihren PC neu und machen Sie dann mit dem nächsten Schritt dieser Hilfe weiter.

[dropcap]3.[/dropcap] Eventuell versteckte Malware finden und löschen

Bei vielen Nutzern, die Probleme mit Browser-Hijackern wie Trovi / TroviGo haben, konnten sich auch gefährlichere Schädlinge wie Trojaner, Viren oder Spyware im Betriebssystem einschleichen. Oft unbemerkt finden so im Hintergrund Ausspähaktionen satt, werden Privat-Rechner zum Spam-Versandt missbraucht oder in ein Botnetz integriert.

Um solche Malware zu entdecken und zu entfernen genügt in vielen Fällen ein Scan mit dem in einer kostenfreien Variante erhältlichen Malwarebytes Anti-Malware aus. Downloaden Sie sich das Tool, installieren Sie es und starten Sie einen vollständigen System-Scan. Auch hier wieder alle infizierten Objekte löschen und anschließend den Computer neustarten.

[dropcap]4.[/dropcap] Browser kontrollieren

Öffnen Sie nun Ihren Standard-Webbrowser und überprüfen Sie, ob:

  1. Welche Startseite sich öffnet
  2. Welche Seite beim Öffnen eines neuen Tabs angezeigt wird
  3. Welche Suchmaschine verwendet wird

Hier sollten jeweils die Hersteller-typischen Inhaltsseiten angezeigt werden. Ist das bei Ihnen nicht der Fall, dann nehmen Sie bitte für Ihren Browser einen Reset vor. Wie das funktioniert, beschreibt der Artikel „Browser zurücksetzen“ hier auf der Webseite.

Sollte es noch Probleme geben, Sie Fragen oder Hinweise haben, dann hinterlassen Sie bitte einen Kommentar unterhalb dieses Beitrags.

[dropcap]5.[/dropcap] Gefahren dieser Art verhindern

Seien Sie achtsam beim Installieren herunter geladener Software. In vielen Freeware-Programmen sind Zusatz-Einstellungen versteckt, die Ihnen z.B. die Browser-Einstellungen verändern. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen, setzen Sie stets auf eine benutzerdefinierte Installation und wählen Sie optionale Zusatzsoftware ab.

Achtung! Trovigo Toolbar soll installiert werden

Achtung! Trovigo Toolbar soll installiert werden. Einfach die haken entfernen und gut.

Professionelle (kostenpflichtige) Security Anwendungen schützen unauffällig im Hintergrund vor Bedrohungen jeder Art. Ich selbst nutze ESET Smart Security, habe aber auch mit Avira Internet Security und Bitdefender beste Erfahrungen gemacht. Überlegen Sie sich, ob Ihre Daten und Ihre Nerven nicht die 30 oder 40 € im Jahr für solch einen Rundumschutz wert sind.

In eigener Sache

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar, wenn Sie weitere Hinweise zu Trovi haben. Falls Sie noch wissen, durch welche Software-Installation Trovigo auf Ihren PC gelangt ist, dann geben Sie bitte mir und anderen Nutzern einen Hinweis darauf. Fragen, Wünsche, Anregungen oder auch einfach nur ein „es hat funktioniert“ dürfen Sie gern hier hinterlassen.
Verlinken Sie diesen Artikel (https://www.browserdoktor.de/trovigo-entfernen/) wo immer Sie wollen und helfen Sie anderen Betroffenen, das Problem in den Griff zu bekommen.

Über den Autor

Daniel
Mit bürgerlichem Namen Daniel Weihmann und wohnhaft in Köthen. Fachinformatiker für Systemintegration. Von 2004 - 2014 angestellt als Systemadministrator und seit 2014 selbstständig im Online-Marketing. Außerdem Mensch hinter dem Browserdoktor-Webprojekt.

39 Kommentare zu "Trovi entfernen"

  1. Irène Eckert | 15. Juli 2014 um 9:52 | Antworten

    Super, vielen Dank für die professionelle und unkomplizierte Hilfe!
    Für den Otto-Normal-Anwender genau das richtige!!

  2. Dankeschön für die klasse Anleitung! Hat geklappt. Auch bei mir war die Ursache, wie schon bei vielen hier, der Youtubeconverter…

  3. hatte den trovi schon entfernt vor ein paar tagen.nun ist er wieder da..habe nur Java aktualisiert..vielleicht war es das..

  4. Hurra, hat prima geklappt. Dank für diese unkomplizierte Anleitung!!!!

  5. Tolle Anleitung! Die Entfernung hat reibungslos funktioniert – endlich! Danke!

    Enthalten war die Software im Setup von „Audiograbber 1.83 SE“. Ich nutze den Audiograbber schon viele Jahre, neuerdings ist aber „Search Protect“ enthalten.

  6. Vielen Dank für die tolle Hilfe. Hat alles nach Anleitung funktioniert. Ich bin begeistert.

  7. hallo,

    ich habe den übeltäter entdeckt (Search Protect)…
    aber er läßt sich nicht deinstallieren…
    es kommt: sie verfügen nicht über ausreichende berechtigungen, wenden sie sich an den systemadmin…

    ich bin absoluter laie, können sie mir bitte weiterhelfen…

    lg kerstin

  8. Hallo Herr Weihmann,
    können Sie eine Aussage zu secure.huluqa.com machen.
    Neuerdings öffnet sich manchmal ein Fenster im IE11 von Windows und es wir noch Login-Daten gefragt.
    Danke im voraus
    Henry

    • Der Betreiber der Webseite hat eine einfache, oft verwendete Login-Abfrage hinzugefügt und die Seite somit nicht mehr für jeden zugänglich gemacht. Das ist soweit in Ordnung.

      Interessanter wäre, was bei Ihnen diese Adresse aufruft. Passiert das nur bei einer bestimmte Webseite? Wenn ja welche?
      Ich könnte mir z.B. vorstellen, dass auf einigen „normalen“ Webseiten Werbung oder ein Bild usw. von huluqa.com eingebunden ist. Das würde bereits zu dieser Passwortabfrage führen.

      • Hallo,
        da passiert immer auf der AOL-Seite. Wenn man die Login-Abfrage ignoriert und auf abbrechen klickt öffnet sich die Seite normal.

  9. Funktioniert einwandfrei, super & Baby-leicht! (nicht selbstverständlich in Win8 (bzw. Win8.1)… Herzlichen Dank, lieber Doktor – und bis zum nächsten Mal (hoffentlich erst in 100 Jahren…)!

  10. Hallo,

    bei mir hat die Entfernung von Trovi mit der Anleitung ebenfalls tadellos funktioniert. Besten Dank!

    Eingefangen habe ich mir das Teil beim Herunterladen von Clonezilla & ImageBurn auf Chip.de.
    Echt dreist!!!

    lg.

  11. Bitte hier aufpassen:

    freeware.de/download/kassenbuch_24270.html

    Trovi wurde sofort installiert, obwohl ich die Installation der o. g. software unterbrochen habe. Dank Kaspersky habe ich es schnell bemerkt :-)

    • Danke für den Tipp, habe die Seite sofort mal aufgerufen. Ohne entsprechenden Schutz hätte ich mir zumindest einen unschönen Download des Vi-View Trojaners eingefangen (siehe Screenshot). Ist mir schon des öfteren aufgefallen, dass man auf solchen Seiten bzw. in Freeware-Programmen definitiv einen Hijacker mitbekommt, dieser aber per Zufallsgenerator oder was auch immer ausgewählt wird.

      ESET blockiert einen Aufruf von freeware.de umgehend und verhindert Download von Schadsoftware
      ESET blockiert einen Aufruf von freeware.de umgehend und verhindert Download von Schadsoftware

      Mehr zu ESET Smart Security

  12. Habe mir trovi beim Installieren von VLC Mediaplayer „aufgelesen“. Also aufpassen, liebe Leute. Deinstallation von trovi hat prima funktioniert. Danke

  13. Hat problemlos funktioniert. Trovi ist weg. „Eingefangen“ hab ich mir es anscheinend mit einem Java-Update, das ich manuell installiert hatte, da das automatische Update nicht mehr funktionierte. Danke für die Tipps und die Anleitung.

  14. Hatte mir trovi am 9.8.14 beim piriform download CCleaner eingefangen – also Vorsicht welche AdwareCleaner ihr downloaded!
    Danke für Deinst-Anleitung1

  15. Vielen Dank, Herr Weihmann, für die super Anleitung!
    Ich hatte trovi schon im Frühling mal bekämpft und seitdem Ruhe, bis ich kürzlich aus dem Urlaub zurück gekommen bin – in meiner Abwesenheit hat mir jemand wohlmeinend ein paar Sachen installiert, inkl. SearchProtect… Daher kann ich leider nicht sagen, wo die Quelle lag, evtl. bei 360 Internet Security?
    Jedenfalls werd ich zukünftig Ihre Tipps beachten! Nochmals DANKE für Ihren Dienst!

  16. Vielen Dank für die Super Anleitung!! Hat alles geklappt.

    Bemerkenswert: der youtube converter, der den Trovi eingeschleppt hat, ist von der CHIP-Seite heruntergeladen. Ich finde es erstaunlich, dass CHIP anscheinend nicht prüft, was es da zum download anbietet! Das muss man sich für die Zukunft merken, dass man scheinbar nicht alles von dort ungeprüft verwenden kann.

  17. Vielen Dank für die verständliche Hilfe. Habe mir Trovi auch bei Chip.de eingefangen, weil ich ein Programm zum Auslesen von Lizenzschlüsseln brauchte. Der Hammer: es wurde im Text der Programmbeschreibung sogar darauf HINGEWIESEN, dass man sich wegen einer evtl. Warnung des Virenschutzes nicht sorgen solle. Bei einer weniger vertrauenswürdigen Seite hätte ich die Finger davon gelassen aber so..
    Deinstallieren von Search Protect war nicht möglich, da brauchte ich erst Hilfe von Malwarebytes und Adwarecleaner. Aber nach einer Zurücksetzung des Browsers kann ich nun wieder meine Interneteinstellungen verwalten.

  18. Der Sourceforge-Installer von Filezilla installiert das Ding mit. Auf der Website von Filezilla wird die Quelle als Download empfohlen …

  19. Ich kenne AdwCleaner und Malwarebytes Anti-Malware schon seit längerem, aber bei der Deinstallation von Trovi hatte ich Probleme, da als lezter Installierter Eintrag „Microsoft Visual C++ 2008 Redistributable – x64 9.0.30729.6161“. Könnte das der gesuchte Eintrag sein?

    • Nein, denke ich nicht. Als Hersteller dürfte hier auch Microsoft stehen!? Wenn kein potentielles Programm zum Deinstallieren entdeckt werden kann, dann diesen Schritt einfach überspringen und AdwCleaner machen lassen …

  20. Trovi.com Toolbar aus Browser entfernen

    Trovi.com Toolbar entfernen Firefox:

    Entfernen Sie Trovi.com über »Add-ons | Erweiterungen« aus dem Add-on-Verzeichnis.
    Tippen Sie in der Adresszeile „about:config“ und bestätigen Sie, dass sich sicher sind, was Sie tun.
    Suchen Sie jetzt in der Suchleiste von „about:config“ nach dem Begriff „Trovi.com“ und setzen per Rechtsklick alle gefundenen Einträge per »Zurücksetzen« zurück

    Trovi.com Toolbar entfernen Chrome:

    Entfernen Sie Trovi.com über »Tools | Erweiterungen« aus dem Add-on-Verzeichnis.
    Gehen Sie jetzt in das Menü »Einstellungen | Beim Start | Seiten festlegen« und entfernen Sie etwaige „Trovi.com“-Einträge.
    Klicken Sie nun im Menü »Einstellungen | Suche« auf „Suchmaschinen verwalten“, legen Google.de wieder als Standard fest und entfernen per Klick auf das „X“ alle Einträge, die Sie entbehren können.

    Trovi.com Toolbar entfernen Internet Explorer:

    Klicken Sie auf das oben rechts angezeigte Werkzeug-Symbol des Internet Explorers, das sich direkt unter dem Schließen-Symbol befindet.
    Wählen Sie aus der Liste den Eintrag „Add-Ons verwalten“.
    Suchen Sie unter „Symbolleisten und Erweiterungen“ nach der unerwünschten Trovi.com Toolbar. Klicken Sie mit der rechten Maustaste darauf und wählen Sie „Deaktivieren“.
    Erscheint dieses Fenster, klicken Sie nochmals auf „Deaktivieren“.

  21. Marcus Christandl | 18. September 2014 um 19:46 | Antworten

    Ich schreibe nie Kommentare aber hierzu muss ich einfach etwas schreiben!
    Diese extrem tolle Anleitung hat mir geholfen mir meinen seit Monaten bestehenden Trovivirus zu entfernen!
    Wirklich sehr tolle Seite und sehr brauchbare Links. Dank des AdwCleaner und dieser Seite hab ich wieder alles wie vorher.
    Vielen Dank!!!

  22. Vielen Dank für die kurze und einfache Beschreibung. Hat damit wirklich toll geklappt – Ihre Ausführungen versteht sogar ein einfacher PC-User der ansonsten mit IT-Themen nicht viel am Hut hat.

    Grüße

    fozzybär

  23. Ich hatte mir „MyPhoneExplorer“ neuinstalliert und dabei nicht aufgepasst, was alles mit dazu gepackt wird.
    Den gleichen Schotter hatte ich schon mal mitinstalliert.
    Die Entfernung von „Search Protect“ hat mit der Anleitung schnell und problemlos funktioniert.

  24. Ehe ich noch auf Ihre Anleitung eingehe, ersuche ich Sie mir mitzuteilen, wo ich GOOGLE CHROME laden kann, ohne diesen Scheiß mitzubekommen. Ich habe CHROME schon mindestens 3x entfernt und neu geladen und bekomme immer wieder Trovi mit. Das ist eindeutig der Virenträger, obwohl ich MALWAREBYTES ANTI MALWARE laufen habe, kommt der Virus immer wieder mit und das Programm übersieht ihn. Danke.

  25. Ja, auch mich hat solch ein Luder kalt erwischt! Deshalb kamen diese Tipps wie gerufen. Ich wurde die Geister die ich mir gefangen habe wieder los!
    Vielen dank!!!

Schreibe einen Kommentar zu Martin Kaufmann Antworten abbrechen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.