Erste Hilfe bei Problemen mit Ihrem Webbrowser

CrossBrowse entfernen

Anleitung zum Deinstallieren der Ads by CrossBrowse 1.4 Werbung im Browser

Bei CrossBrowse handelt es sich um Adware, die beim Installieren kostenfreier Software unbemerkt mit auf den Computer gelangt. Hier wird, wie in der Vergangenheit bereits bei Wajam oder SaveSense, meist auf Shopping-Seiten zusätzliche Werbung eingeblendet, die auf ein vermeintlich besseres bzw. günstigeres Angebot hinweisen.

In der Regel nerven diese Anzeigen vor allem und verlangsamen die Ladezeiten deutlich. Es kann auch davon ausgegangen werden, dass durch den CrossBrowser-Anbieter auf diese Weise Nutzerprofile erstellt und Werbe-Cookies im Browser untergeschoben werden.

Diese Adware sollte unbedingt umgehend und vollständig vom Rechner entfernt werden!

Führen Sie alle hier beschriebenen Schritte zum Entfernen von CrossBrowse unter Windows im Firefox, Google Chrome, Internet Explorer usw. durch. Nutzer von Apple-Systemen können sich bei der Bereinigung an die Anleitung zum Entfernen von Trovi für Mac OS orientieren.

CrossBrowse entfernen – So wird es gemacht:

1. Adware aufspüren und löschen

Adware im Webbrowser lässt sich am einfachten mithilfe des AdwCleaners, einem kostenfreien und vielfach bewährten Programm zum Bereinigen von Werbesoftware, entfernen. Laden Sie sich hierfür die gut 2 MegaByte große Software herunter und folgen Sie der beschriebenen Vorgehensweise. Kehren Sie nach dem erforderlichen Neustart von Windows zu Punkt 2 dieser Anleitung zurück.

Download und Anleitung AdwCleaner »

2. Malware finden und löschen

Oftmals findet sich auf Windows-Rechnern nach Problemen mit Adware wie CrossBrowse noch weitere, bislang unentdeckte Schadsoftware. Das Spektrum reicht von nervigen Scherzprogrammen, über Trojaner, Viren und Spionagesoftware (Spyware). Auch diese gilt es aufzuspüren und restlos vom System zu entfernen.

Hierfür empfiehlt es sich, die Gratisversion von Malwarebytes Anti-Malware einzusetzen. Diese findet und löscht auch in der freien Variante unzählige Computerschädlinge. Folgen Sie der Anleitung und dem Downloadlink und machen Sie nach diesen Malwarescan mit Punkt 3 dieser Anleitung weiter.

Download und Anleitung Malwarebytes »

3. Cookies & temporäre Internetdateien löschen

Die einfachste Vorgehensweise, um selbst die letzten Überreste von CrossBrowse loszuwerden, ist das Zurücksetzen aller installierten Browser. Folgen Sie dazu der in diesem Artikel beschriebenen Vorgehensweise für Ihren Browser. Durch das Zurücksetzen auf den Urzustand des Browsers werden Cookies und andere zwischengespeicherte Daten gelöscht, die Standard-Startseite und -Suchmaschine wieder hergestellt und persönliche Einstellungen (z.B. gespeicherte Kennwörter und Formulareinträge) entfernt.

Wem das zuweit geht, kann auch nur die Cookies, den Verlauf und die temporären Internetdateien händisch löschen.

Cookies löschen im Google Chrome Browser

Cookies löschen im Google Chrome Browser

4. Browser überprüfen

Bei der Mehrzahl der Betroffenen sollten nun die nervige CrossBrowse-Anzeigen Geschichte sein. Sollten bei Ihnen noch immer die unerwünschten Werbeanzeigen erscheinen, dann gehen Sie diese Anleitung nochmals Schritt für Schritt durch. Achten Sie darauf, dass wirklich keine Browser-Prozesse beim Überprüfen mit AdwCleaner mehr aktiv sind. Vergleichen Sie die Logdateien unter c:\AdwCleaner\AdwCleaner[R0].txt mit c:\AdwCleaner\AdwCleaner[S0].txt.

5. Wie Sie sich künftig besser vor Gefahren aus dem Netz schützen können

Achten Sie beim Installieren neuer Software auf versteckte Zusatzprogramme, die man versucht Ihnen unterzuschieben. Manchmal ist es ein Haken der zuviel gesetzt wurde, manchmal ein unbedachter Klick auf „weiter“. Gute Sicherheitssoftware wie von ESET oder auch Avira Pro verhindern viele Zugriffe bereits auf Webseiten, die bekannt dafür sind Malware zu verbreiten. Lesen Sie sich den Artikel rund um das Thema Sicherheit im Internet hier auf Browserdoktor durch und versuchen Sie möglichst viele der beschriebenen Punkte umzusetzen.

ESET verhindert Browseraufruf gefährlicher Webseiten

ESET verhindert Browseraufruf gefährlicher Webseiten

6. In eigener Sache

Wenn Ihnen diese Anleitung zum Entfernen von CrossBrowse geholfen hat, dann klicken Sie bitte auf den erhobenen Daumen und teilen Sie diesen Beitrag in sozialen Netzen oder Foren im World Wide Web mit anderen. Hinterlassen Sie einen Kommentar bei Fragen oder Hinweisen – natürlich freue ich mich auch über ein „Danke, es hat geklappt!“.
Falls Sie noch wissen sollten, wie Sie sich die Schadsoftware eingefangen haben, dann dürfen Sie auch das gern an dieser Stelle anderen Lesern mitteilen.

Diesen Beitrag in den sozialen Medien teilen

4 Antworten

  1. Avatar-Bild Leser-Kommentar Andri

    Hallo zusammen
    ich habe folgendes Problem, ich habe istartsurf auf meinem Pc eingefangen. Nun habe ich euren adwcleaner heruntergeladen und ihn laufen gelassen. Er behebt alles und mein Internet sieht und läuft wider normal. Jetzt kommt aber ca jede halbe Stunde istartsurf zurück, das heist es schliest mir einfach mein Internet und startet es mit istartsurf neu danach muss ich wieder euer Programm laufen lassen. WIe bringe ich es endgültig von meinem PC runter.
    MFG

  2. Avatar-Bild Leser-Kommentar Jasmin's Mama

    Danke für diese tolle Anleitung und die dazu gehörigen Programme. Endlich bin ich dieses nervigen Werbequatsch und die ständig neu auftauchenden unerwünschten Programme los. Macht weiter so!

Einen Kommentar schreiben