Erste Hilfe bei Problemen mit Ihrem Webbrowser

AdwCleaner 5.000

Kleiner Schönheitsfehler in Version 5: Programmoberfläche nur auf englisch

Am 14. August 2015 wurde mit der Version 5.000 das neuste Programm-Update des Sicherheitstools AdwCleaner von Xplode veröffentlicht. Neben der neuen und verbesserten Adware-Erkennungssoftware „unter der Haube“, bietet der AdwCleaner 5 Möglichkeiten zum Zurücksetzen manipuliertet Windows-Einstellung.

Der kleine Schönheitsfehler für Nutzer aus dem deutschsprachigen Raum: Die Programmoberfläche ist nicht wie gewohnt auf deutsch, sondern komplett in englisch. Das ist natürlich für einige Benutzer ein großes Problem, doch wird mit einem kommenden Update auch hier wieder Abhilfe geschaffen werden.

Nichts desto trotz hier eine Kleine Beschreibung für alle, die mit dem Englischen Schwierigkeiten haben:

AdwCleaner 5.000

AdwCleaner 5.000

Bedient wird der AdwCleaner wie gehabt. Die mit etwa 1,5 Megabyte etwas kleiner gewordene Software unter https://toolslib.net/downloads/viewdownload/1-adwcleaner/ downloaden und direkt starten.

Ein Klick auf den Button „Scan“ startet die Systemüberprüfung, welche nach kurzer Zeit abgeschlossen sein sollte und im Hauptfenster die Ergebnisse präsentiert. Von links nach rechts sind das:

  1. Services – Windows-Dienste, die unter allen Windows-Versionen im Hintergrund laufen
  2. Folders – Windows-Ordner, die Schadsoftware beinhalten
  3. Files – Windows-Dateien, die auf Adware, PUP (potentiell unnütze Programme) und andere, teilweise gefährliche Software schließen lassen
  4. ShortcutsManipulierte Programmverknüpfungen, über die häufig Browser-Startseiten verändert werden
  5. Scheduled tasks – Geplante Prozesse und Programmausführungen
  6. Registry – Windows-Registrierungsdatenbank mit allen zentralen Einstellungen für das Betriebssystem
  7. Browser

Wenn bei Ihnen nach dem Scan des Systems in einen oder mehreren Bereichen Probleme angezeigt werden, sollten diese in der Regel alle per Klick auf den Button Cleaning behoben werden. Dabei löscht AdwCleaner 5 gefundene Dateien und Ordner, konfiguriert betroffene Dienste neu und nimmt Änderungen an der Registry vor.

Das dauert meist nur wenige Sekunden und erfordert anschließend einen Neustart von Windows.

Die beiden anderen Buttons zeigen zum einen die festgestellten Konflikte in einer Textdatei (Logfile) und zum anderen ermöglicht ein Klick auf Uninstall das Löschen des Quarantäne-Verzeichnis, in welches alle kritischen Dateien verschoben wurden.

Neu: Options lässt das Zurücksetzen verschiedener Windows-Einstellungen zu

Da Angreifer immer wieder sehr umfangreich in die jeweiligen Browser-Einstellungen eingegriffen hatten, ist nun bei AdwCleaner 5 auch ein direktes Zurücksetzen der Browser-Einstellungen für Internet Explorer und Google Chrome integriert.

Sehr hilfreich bei diesem Punkt auch die bereits vorausgewählten Möglichkeiten zum Zurücksetzen der Proxy- und Winsock-Einstellungen, die ebenfalls recht häufig manipuliert wurden und im vielen Fällen dafür sorgten, dass das Internet nach einer System-Bereinigung mit AdwCleaner nicht mehr funktionierte. Dabei war hier nicht AdwCleaner der Schuldige, sondern die Schadsoftware, welche die Netzwerkeinstellung verfälscht hatte.

AdwCleaner 5 - Windows-Einstellungen

AdwCleaner 5 – Windows-Einstellungen

Weitere Aktivierungsmöglichkeiten sind hier das Zurücksetzen der TCP/IP-, Firewall- und IPSec-Einstellungen sowie das Zurücksetzen BITS Queue. Alle diese Punkte nur aktivieren, wenn das System auch nach zwei System-Überprüfungen + Löschungen mit AdwCleaner 5 und (optionale Empfehlung) ein Check mit Malwarebytes noch immer nicht zu einem fehlerfrei arbeitenden Windows / Webbrowser führt.

Noch Fragen oder Hinweise zu AdwCleaner?

Ich bin kein Entwickler von AdwCleaner und hoffe, auf diesem Weg Nutzern ohne Englischkenntnisse etwas weiter geholfen zu haben. Eine Reihe häufig gestellter Fragen sind unter www.adwarecleaner.de bereits beantwortet. Ansonsten kann natürlich auch hier im Kommentarbereich nachgefragt werden, ich versuche zeitnah diese zu beantworten (wenn ich kann).

Diesen Beitrag in den sozialen Medien teilen

Noch keine Kommentare bis jetzt

Einen Kommentar schreiben